Route der Industriekultur - Führung durch das Frischezentrum

Route der Industriekultur

In der Zeit vom 06. - 10. August fanden im Frischezentrum im Rahmen der Route der Industriekultur mehrere Führen statt. Dies hat das Frischezentrum genuzt und zwei der Teilnehmer in einem Interview befragt.

 

Herr Schnoor

Herr Schnoor aus Frankfurt

Warum wollten Sie an einer Besichtigung des Frischezentrum teilnehmen?

Woher kennen Sie das Frischezentrum?

Wir kennen das Frischezentrum, da wir aus Frankfurt sind. Wir haben früher schon immer mal überlegt, die Großmarkthalle zu besuchen, sind aber nie dazu gekommen. Jetzt haben wir die Führung erneut über die Route der Industriekultur gesehen und das Angebot mal wahrgenommen.

 

Was ist Ihr Eindruck vom Frischezentrum?

Erstmal kann ich sagen, dass uns nichts Negatives aufgefallen ist. Es ist eine sehr schlichte und moderne Halle von der Baukultur. Sehr positiv beeindruckt bin ich über die ganzen Abläufe, auch über die Informationen, die wir bekommen. Auch über die einzelnen Händler, dass diese teilweise als Kommissionäre arbeiten, wo diese die Ware her beziehen und wie die Preise bestimmt werden. Die Führung hat uns einen sehr guten Eindruck über die Abläufe gegeben.

Wo kaufen Sie ein? Warum kaufen Sie da ein?

Wir kaufen sehr differenziert, aber wir gehen sehr gerne auf den Wochenmarkt. Wir haben selbst einen Garten, wo wir möglichst viel Obst und Gemüse selbst züchten. Auf dem Wochenmarkt kaufen wir dann, was wir nicht selbst im Garten haben. Bei den Discountern kaufen wir eigentlich nur wenig Obst, meistens nur mal eine Ananas, da man diese nicht unbedingt auf den Märkten bekommt. Aber inzwischen gibt es ja auch genügend „fliegende Händler“, die auch frisches Obst verkaufen. Dann kaufen wir auch dort ein. Generell versuchen wir Produkte aus der Region zu kaufen, oder bei Bauern oder Händler, die nicht unbedingt Großgewerbetreibende sind.

 

Jonas Fehse aus Karben

Jonas Fehse

Warum wolltest du an einer Besichtigung des Frischezentrum teilnehmen? 

Woher kennst du das Frischezentrum?

Nein, das Frischezentrum war mir vorher nicht bekannt. Meine Mutter ist auf die Führung aufmerksam geworden und war sehr interessiert. So dass wir heute zusammen das Frischezentrum besucht haben.

Was ist dein Eindruck vom Frischezentrum? 

Die Führung war sehr interessant. Ich finde es gut, dass es hier so viele verschiedene Händler gibt, so dass es ein Angebot-Nachfrage-Prinzip gibt. Negativ ist mir aufgefallen, dass das Sortiment oft sehr gleich ist. Es gibt viele Früchte und auch türkische Waren, die sich wiederholen.

Ergänzung durch Birgit Fehse: Wir kennen es von der Kleinmarkthalle etwas anders. Hier gibt es doch viel mehr Unterschiede im Bereich der Produkte der einzelnen Händler.

Wo kaufst du und deine Familie ein? Warum kauft ihr dort ein?

Wir kaufen sehr unterschiedlich ein. Bei uns in der Straße gibt es einen Hofladen, der auch hier im Frischezentrum kauft. Manchmal gehen wir aber auch in den REWE oder zum Tegut. Oft greifen wir auf Bioprodukte zurück, manchmal aber doch auch auf normale Produkte.